MLK Top Tipp: Tragen Sie Mundschutzmasken!

Atemschutzmasken sind gerade in aller Munde – und vor allem nahezu überall ausverkauft! Neben dem regelmäßigen Händewaschen und der richtigen Haushaltshygiene ist es vor allem die richtige Atemmaske, die einen zuverlässigen Schutz gegen das Corona Virus bietet. Jedoch genügt nicht einfach “irgendeine” selbstgebastelte Maske, denn diese halten nur einen winzig kleinen Anteil der Viren ab und bieten damit nur einen sehr unzureichenden Schutz. Möchte man sich dagegen richtig absichern so stellt man oft fest, dass professionelle Mundschutzmasken nahezu überall ausverkauft sind.

Um auch zu diesen Zeiten eine gute Versorgung mit medizinischer Ausrüstung sicherzustellen haben wir uns frühzeitig auf das Corona Virus ausgerichtet und bieten damit auch in Zeiten von “Maskenarmut” noch ausreichende Lagerbestände an, damit Sie sich schützen können. Worauf Sie beim Kauf einer effektiven Atemschutzmaske achten sollten erklären wir Ihnen in diesem Artikel.

 

Welche Maske schützt mich wirklich?

Dies ist die wohl meistgestellte Frage, die wir täglich gestellt bekommen und es herrscht rege Unklarheit darüber, welche Masken tatsächlich über einen guten Schutz gegen Viren (insbesondere das Corona Virus) verfügen. Um zu verstehen welche Masken tatsächlich einen ausreichenden Schutz bieten muss man wissen, dass Corona Viren nicht vereinzelt in der Luft herum fiegen, sondern in der Luft immer in größere Tröpfchen eingeschlossen sind, sie bewegen sich also in Form eines Aerosols. Beim Atmen stößt jeder Mensch kleinste Tröpfchen (von einer Größe von 1 µm) aus. Pro Atemzug können 1000-50.000 Tröpfchen enthalten sein. Beim Husten sind die Tröpfchen um ein Zehnfaches größer (über 10 µm). Coronaviren haben hierbei eine Größe von etwa 160 nm. Aus dieser Größe ergibt sich auch die notwendige Filterung, die eine Maske bieten muss. Klassische Hygiene, oder auch OP Masken genannt, bietet dadurch keinen zuverlässigen Eigenschutz vor Corona, da sie keine vollständige Undurchlässigkeit der Coronaviren sicherstellen. Sie eignen sich jedoch, um als Erkrankter die Menschen in Ihrer Umgebung zu schützen (wenn auch nicht zu 100%!). Ein weiter Grund dafür ist neben der groben Filterung von OP Masken vor allem der lockere Sitz – die Seiten sind hierbei nicht vollständig geschlossen und es können auch Viren durch diese Öffnungen in Mund und Nase gelangen. Aufgrund dieser Eigenschaften raten wir, um einen wirklich effektiven Schutz gegen Viren zu sichern, zu einer Maske mit FFP2, KN95, N95 oder FFP3 Zertifizierung. 

 

Geeignete Masken gegen Corona Viren:

 

FFP2/KN95/N95 Masken:

Unsere FFP2 Schutzmasken schützen vor festen und flüssigen gesundheitsschädlichen Stäuben, Räuchen und Aerosolen (wie z.B. dem Coronavirus). Der Mund- und Nasenbereich ist vollständig abgedeckt für einen optimalen Schutz. Die geprüften Schutzmasken erfüllen die Anforderungen des EU Standards FFP2 & KN95, das heisst die Masken erreichen eine Filtration-Effizienz von mindestens 94%.

  • Filtrierung: ≥ 94% Filterleistung gemäss FFP2 & KN95 Standard
  • Material: feuchtigkeitsbeständiger Vliesstoff + Staubschutz-Baumwolle
  • Geprüfte Schutzwirkung gemäss FFP2 EU Standard (EN 149:2001+A1:2009)
  • Schutzmaske für Smog, Partikel, Aerosols (Viren)
  • Faltbare Einweg Schutzmaske (nicht waschen)

 

Bieten die Masken Schutz vor dem Coronavirus?

FFP2 Masken bieten einen bis zu 50-mal effektiveren Schutz vor Viren als selbstgemachte Schutzmasken und einen bis zu 25-mal effektiveren Schutz als einfache OP-Masken. Schutz vor dem Coronavirus bieten die Masken nur partiell, deshalb fassen Sie sich bitte nicht ins Gesicht und halten Sie sich an die Anweisungen und Empfehlungen der Bundesregierung.

 

FFP3 Masken:

Unsere FFP3 Atemschutzmasken bieten den effektivsten Schutz gegen feste und flüssige Partikel. Sie sind entwickelt, um Beschwerden durch geringe Mengen von Gasen und Dämpfen zu eliminieren sowie organische Dämpfe und Gerüche zu neutralisieren. Sie bieten ebenso angemessenen Schutz vor Viren (auch dem Corona Virus).
Dank des Ausatmungsventils, werden Wärme und Feuchtigkeit im Innerern der Maske erheblich reduziert.
Die Feinstaubmasken sind anspruchsvolle Atemschutzmasken, die den hohen Ansprüchen der komplexen Arbeitswelt gerecht werden und deren besonderen Anforderungen an den Atemschutz entsprechen.

  • schützen bis zum 4-Fachen des MAK-Wertes
  • ≥ 99% Filterleistung (FFP3), filtert: Aerosole (Viren), Staub, Smog
  • Entlüftungsventil auf der Vorderseite
  • konform mit der EU Norm EN149

 

Bietet die Maske Schutz vor dem Coronavirus?

FFP3 Masken bieten einen bis zu 60-mal effektiveren Schutz vor Viren als selbstgemachte Schutzmasken und einen bis zu 30-mal effektiveren Schutz als einfache OP-Masken. Schutz vor dem Coronavirus bieten die Masken nur partiell, deshalb fassen Sie sich bitte nicht ins Gesicht und halten Sie sich an die Anweisungen und Empfehlungen der Bundesregierung.

 

Für welche Masken sollte ich mich nun entscheiden?

Da auch die besten Masken nur im einwandfreien Zustand einen guten Schutz gewährleisten, gilt es diese regelmäßig auszutauschen. Aufgrunddessen und aufgrund der hohen Schutzwirken ab der Zertifizierungsstufe FFP2 raten wir Ihnen zum Schutz gegen Corona Viren zu Masken mit einer FFP2/KN95/N95 Zertifizierung, da diese einen zuverlässigen Schutz zu einem guten Preis bieten. Natürlich bieten FFP3 Masken eine noch stärkere Filterung, jedoch sind sie auch deutlich preisintensiver und eine neue FFP2 Maske filtert besser als eine mehrfach genutzte FFP3 Maske. Nachfolgend möchten wir Ihnen in unserer Illustration noch einmal einen kurzen Überblick über die unterschiedlichen Maskenarten geben:

 

 

Sicherheitsvergleich der verschiedenen Masken-Typen, durchgeführt von 3M:

Quelle: https://multimedia.3m.com/mws/media/1791500O/comparison-ffp2-kn95-n95-filtering-facepiece-respirator-classes-tb.pdf