MLK Top Tipp: die Richtige Haushaltshygiene

Haushaltshygiene ist in Corona-Zeiten essentiel!

Gerade jetzt ist eine sorgfältige Haushaltshygiene so wichtig wie nie zuvor. Covid-19 wird durch Viren übertragen und diese können sich an allen Stellen absetzen, die wir täglich hunderte Male berühren. Aus diesem Grund haben wir Ihnen unsere Top-Tipps aufbereitet, wie Sie ihren Haushalt Corona-frei halten können:

 

Küche und Badezimmer können Virenschleudern sein:

Küche und Badezimmer müssen in der akuten Corona-Zeit besonders regelmäßig und gründlich gereinigt werden. Indem wir mit unseren Händen viele Gegenstände immer wieder anfassen, verteilen wir selbst Keime und möglicherweise sogar das Virus. Die Hohe Feuchtigkeit von Oberflächen in der Küche und im Badezimmer bietet dem Virus die optimale Ausbreitungsmöglichkeit. Aus diesem Grund sollten Sie gerade in “Feuchträumen” besonders viel Wert auf die Desinfektion/Reinigung von Oberflächen legen – geben Sie Corona keine Chance!

 

Alle Gegenstände regelmäßig reinigen.

Auf Oberflächen hält sich das Coronavirus durchaus länger (wie lange genau ist aktuell noch nicht bekannt – vermutet wird aber, dass Corona-Viren zwischen einigen Stunden bis einige Tage auf Oberflächen überleben können. Hierbei kommt es vor allem darauf an wie feucht und wie warm die Oberfläche ist – ein warmes, feuchtes Milleu bietet beste Überlebenschancen für das Virus (ab ca. 30 Grad oder bei direkter Sonneneinstrahlung wirkt es sich aber Gegenteilig auf das Virus aus). 

Auf den Punkt gebracht müssen alle Gegenstände, die in Kontakt mit unseren Händen kommen, regelmäßig gereinigt werden. Hierzu zählen, wie oben erwähnt, insbesondere Gegenstände im Badezimmer und in der Küche. Auch durch den Kontakt mit frischen Lebensmitteln können sich auf vielen Oberflächen zusätzlich Keime festsetzen.

Denken Sie immer daran: Nur weil etwas sauber aussieht, muss es mikrobisch nicht sauber sein!

 

Besonders zu beachten:

  1. Griffe an Schränken: Unsere Hände bergen das größte Risiko, um Covid-19 auf Oberflächen zu verteilen. Besonders in der Küche berühren wir täglich dutzende Male verschieden Griffe
  2. Schneidebretter & Besteck: Besonders bei Dingen, die in Kontakt mit Lebensmitteln kommen sollten Sie aufpassen und diese, wenn möglich, vor-& nach jeder Benutzung gründlichst reinigen.
  3. Die Spülmaschine: Die Maschine selbst ist ein sicherer Ort, wenn es um die keimfreie Reinigung von Geschirr geht. Doch auch das Innere der Maschine muss vor allem in der akuten Corona-Zeit gründlich gereinigt werden.
  4. Geschirrtücher und Reinigungsschwämme: Beides sollte aktuell nur einige Male benutzt werden. Spätestens nach 1-2 Tagen im Einsatz sollten sowohl Schwämme als auch Handtücher bei 60 Grad in der Waschmaschine gereinigt werden und anschließend vollständig getrocknet werden (auch nach jeder Nutzung)
  5. Die Spüle: Da die Spüle das perfekte Milleu für Viren bietet und regelmäßig in Kontakt mit Lebensmitteln kommt sollte auch sie mehrmals täglich gereinigt werden. 

 

Spülmittel eignet sich perfekt gegen Viren

Neben den üblichen Putz- & Desinfektionsmitteln hat sich vor allem Spülmittel als sehr effektiv erwiesen. Die enthaltenen Fettlöser greifen die Hülle des Coronavirus an und zerstören es damit. Ansonsten gilt: Häufiger als sonst wischen, regelmäßig und gründlich Händewaschen und auch bei Tüchern und Putzlappen einen hohen Hygienestandard einhalten, dann hat Corona in Ihrem Haushalt keine Chance! Sie brauchen also nicht besonders teures oder spezielles Putzmittel kaufen, um gegen das Virus anzukommen.